Info Leiste 5 - Version:3.2.1

Gefahrgutetiketten Klasse 7 - Radioaktive Stoffe

Der Gefahrklasse 7 sind Substanzen zugeordnet, die radioaktive Stoffe (Radionuklide) enthalten, also Strahlung freisetzen, oder die radioaktiv kontaminiert sind. 

Beispiele für den Einsatz von Gefahrgutetiketten der Klasse 7 sind Stoffe, wie Plutionium oder Uran, sowie gewisse medizinische Instrumente.

Sie teilen sich in die Gefahrzettel 7A (Radioaktive Stoffe Kategorie I - weiß), 7B  (Radioaktive Stoffe Kategorie II - gelb) und 7C (Radioaktive Stoffe Kategorie III - gelb) und spaltbare Stoffe.

Der Gefahrklasse 7 sind Substanzen zugeordnet, die radioaktive Stoffe (Radionuklide) enthalten, also Strahlung freisetzen, oder die radioaktiv kontaminiert sind.  Beispiele für den Einsatz... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gefahrgutetiketten Klasse 7 - Radioaktive Stoffe

Der Gefahrklasse 7 sind Substanzen zugeordnet, die radioaktive Stoffe (Radionuklide) enthalten, also Strahlung freisetzen, oder die radioaktiv kontaminiert sind. 

Beispiele für den Einsatz von Gefahrgutetiketten der Klasse 7 sind Stoffe, wie Plutionium oder Uran, sowie gewisse medizinische Instrumente.

Sie teilen sich in die Gefahrzettel 7A (Radioaktive Stoffe Kategorie I - weiß), 7B  (Radioaktive Stoffe Kategorie II - gelb) und 7C (Radioaktive Stoffe Kategorie III - gelb) und spaltbare Stoffe.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Zuletzt angesehen